15.03.2017 / Communiqués / /

Es geht aufwärts! – Die CVP steigert in der Stadt Solothurn ihre Wähleranteile

Die CVP legt in der Stadt Solothurn zu, genauso wie in der Amtei und im gesamten Kanton. Trotz des leichten Plus beim Wähleranteil (+0.6%) verliert die CVP über alle Amteien zwei Sitze im Kantonsrat. In Solothurn-Lebern konnten wir unsere vier Sitze problemlos halten. Am Ende fehlte sogar nur wenig für einen zusätzlichen Sitz. Ausnahmslos erfolgreich verlief dafür der Wahlgang für unsere beiden Regierungsräte Roland Heim und Roland Fürst, beide schafften ihre Wiederwahl mit sensationellen Resultaten.

Der Wahlsonntag glich einer Achterbahnfahrt für die CVP. Mal sah es nach Sitzgewinnen aus, dann nach Gleichstand, dann wieder Freude über die beiden Regierungsräte. Doch am Ende war die bittere Gewissheit da: Trotz einem Wähleranteilanstieg (der erste seit 1981) verliert die CVP im Bucheggberg-Wasseramt und in Olten-Gösgen einen Sitz. Das ist bitter und enttäuschend. Die CVP ist somit in den nächsten vier Jahren mit 20 Sitzen (von 100) im Solothurner Parlament vertreten. Damit sind wir die drittstärkste Partei im Solothurner Kantonsrat.

Erfreut sind wir hingegen, dass wir in drei von fünf Amteien teils deutlich zulegen konnten. In Solothurn-Lebern konnten wir 0.7 Prozentpunkte gewinnen, in Dorneck-Thierstein gar 2.5 Prozent. Oben aus schwingt bei den Gewinnern aber die Amtei Thal-Gäu, in der die CVP gleich 3.3 Prozent mehr Wähler hat.

Auch für die CVP Stadt Solothurn war der Wahlsonntag ein auf und ab. Wir freuen uns und gratulieren unserem städtischen Regierungsrat Roland Heim ganz herzlich zu seiner Wiederwahl. Ebenfalls gratulieren können wir unserem Senkrechtstarter Josef Maushart zu seinem glanzvollen Resultat. Auf Anhieb sicherte sich der Unternehmer den ersten Rang auf der CVP-Liste. Leider fiel diesem Erfolg – und der Tatsache, dass wir den 5. Sitz in der Amtei nur knapp verpasst haben – unser bisheriger Kantonsrat Pascal Walter zum Opfer. Er landet auf dem undankbaren 5. Platz und ist somit erster Ersatz.

Trotz dieses Wehmutstropfens freut sich die Stadtpartei über die Trendwende bei den Wähleranteilen. Der aktive Wahlkampf hat sich gelohnt, denn auch in der Stadt Solothurn hat sich die CVP steigern können. Dies macht uns Mut für die kommenden Gemeinderatswahlen. Wir gehen voller Elan gleich in den nächsten Wahlkampf, denn die CVP macht sich nicht nur stark für unseren Kanton, sondern auch für eine attraktive Stadt Solothurn!

Kontakt